TRINITATIS-KONZERTE

EIGENWILLIG | LEBENDIG | VIELFÄLTIG | VIRTUOS

Johna (26.11.16)

BREAK THE SILENCE
Samstag, 26. 11. 2016, 20.00 Uhr, 10 €
Dauer: 2 x 45 min mit Pause

Johna2

Wunderschöne zweistimmige Refrains, spanish guitar Solos, ausgetüftelte, stimmige Arrangements, ein Hörgenuss für alle, die leise Töne zu schätzen wissen.

„Wir haben lange nach unserer Idee von Musik, nach unserem Sound gesucht. Und bekanntermaßen ist Musik ein verrücktes Geschäft, so dass du immer zwei Schritte nach vorne und einen zurück gehst, es am Ende aber darum geht, zu träumen und an dich zu glauben." johna3

So beschreiben Nadine Krämer und Kolja Pfeiffer die Entstehung von JOHNA. Die Kölner Band tourte durch Europa, die USA und Kanada und war Support für u.a. Luxuslärm, Lissie, Jennifer Rush, Nick Howard, Barclay James Harvest, Sharon van Etten, Whitehorse, Ron Pope und Melanie Dekker.
Mit JOHNA erfüllen sich beide jetzt ihren Traum von Musik. Mit Nadine als Singer und Songwriter besitzen JOHNA ein Herz für poppige Arrangements und eingängige Melodien,
reduziert auf das Wesentliche. Wollte man dem Kind einen Namen geben: JOHNA spielen melancholischen Pop. Jeder Song getragen von Nadines Stimme, die gekennzeichnet ist von persönlichem Engagement, die immer emotional, nie distanziert klingt und der man abnimmt, dass sie in jedem Song ein Stück ihrer eigenen Geschichte erzählt.
JOHNA, das ist authentische, handgemachte und anspruchsvolle Musik, mit einer „wunderbar herrlichen Stimme", in der man immer auch einige ihrer musikalischen Einflüsse, wie Sarah McLachlan, Rachael Yamagata oder Jewel wiedererkennt.
„Wir lieben es, Musik zu machen und Menschen zu finden, denen sie gefällt. Das ist unsere persönliche Antriebskraft und wir freuen uns über jeden Schritt, den wir mit unserer Musik machen können."

www.johna-music.com